Top-Tipps für Radfahrer

Top Tipps fr RadfahrerNeue Horizonte aus eigener Kraft zu entdecken und das auf einer Radreise ist für manche das schönste.

Für einige hat das Reisen mit dem Rad einen besonderen Reiz. Hierbei kann man Orte abseits des Trubels entdecken. Oder einfach mal an einem Fluss entlang fahren. Dafür muss man nicht sonst wohin fahren, sondern kann dies auch hier in Deutschland tun. Für Radfahrer ist nicht das Ziel das wichtigste, sondern der Weg dorthin. Denn er überwindet die Distanzen aus eigener Kraft. Biker erleben Land und Leute hautnah und bekommen es auch mit den Launen oder der Gunst der Natur zu tun. Das Leben reduziert sich beim Radeln auf des Wesentliche, was es zu einer intensiveren Art des Reisens macht.

Um fit ans Ziel zu gelangen, muss man einiges beachten:

1. Da man den ganzen Tag unterwegs ist, sollte man sich die Kräfte gut einteilen. Es ist deshalb ratsam, die Tour locker zu beginnen. Den Tag unterteilt man am besten in zwei Etappen. Die erste Etappe am Vormittag darf ruhig länger sein als die andere am Nachmittag. Während bei der zweiten Etappe nach dem Mittagessen 2 Stunden reichen, können es am Vormittag ruhig 4 Stunden sein.

2. Während der Fahrt sollte regelmäßig gegessen und getrunken werden, denn der Körper verliert Energie und Flüssigkeit. Um die eigenen Tanks wieder aufzufüllen sollte ab und zu ein kleiner Schluck Wasser oder Apfelschorle sowie ein kleiner Happen zu sich genommen werden.

3. Um seine Muskulatur zu schonen sollte früh heruntergeschaltet und locker in die Pedale getreten werden. Es empfiehlt sich ein leichter Gang mit einer hohen Trittfrequenz. Außerdem werden so schwere Beine vermieden und man bleibt länger fit.

4. Die Fahrposition sollte man ab und zu verändern. Durch das lange Sitzen im Sattel kann der Po und auch der gesamte Oberkörper einschlafen. Aus diesem Grund sollte man ab und zu aufstehen sowie die Griffposition am Lenker immer mal wieder ändern.

5. Ist man in einer Gruppe unterwegs gibt es ein ungeschriebenes Gesetz: Der Schwächste der Gruppe bestimmt das Tempo, mit dem die Gruppe unterwegs ist.